Das Gelege umfasst 11 Eier

Alle Eier sind gelegt. Es handelt sich um 11 Stück, die alle in gutem Zustand sind. Nach der Ablage wurde der Sand mit der Schnauze angeklopft. Später ist kaum noch etwas zu sehen. Die Ablagestelle sieht aus wie zuvor.

 

Beauty legt ihre ersten Eier

Nach langem Warten, ist es nun so weit. Beauty legte am Samstag, den 06. August 2011 ihre Eier ab. Um wieviele es sich handelt, konnte man noch nicht sagen, da sie noch am Legen war.

 

Winterruhe beendet

Am 26. März meldete sich die letzte Zwergbartagame aus der Winterruhe zurück. Bei allen Tieren wurde eine Kotprobe veranlasst. Alle waren ohne Befund.

 

Winterruhe (WR) 2010/11

Alle Tiere haben sich, dieses Jahr fast gleichzeitig, entschlossen in die Winterruhe zu gehen. Nach einer Kokzidienbehandlung zogen sich alle Vier zurück. Leider war es nicht mehr möglich, eine Kotprobe abzugeben. Dies muss nun nach der Winterruhe nachgeholt werden. Je nach Befund muss noch einmal behandelt werden. 

Tier

Geschlecht

Beginn der WR

Ende der WR

Dauer (ca.)

     

 

 

Feivel

1.0.0

16. Okt. 2010

03. Mrz. 2011 4,5 Monate
Toshi 0.1.0

16. Okt. 2010

26. Mrz. 2011 5,5 Monate
   

 

   

Pogo

1.0.0 16. Okt. 2010 12. Feb. 2011 4,0 Monate

Shakira

0.1.0 16. Okt. 2010 01. Feb. 2011 3,5 Monate
         
Beauty (Neuzugang) 0.1.0 29. Nov. 2010 01. Mrz. 2011 3,0 Monate

 

Neuzugang im November 2011

Am 03. November 2010 nahm ich ein Weibchen auf. Sie wurde vom Besitzer aus privaten Gründen abgegeben und zog zunächst in ein Quarantäneterrarium ein. Nachdem die Untersuchungen ohne Befund ausfielen, durfte sie ins neue Terrarium. Dort dauerte es nicht lange, bis sie in die Winterruhe ging.

 

Zwei Paar Zwergbartagamen abzugeben

Das erste Pärchen stammt von 2010 (Weibchen und Männchen), das zweite Pärchen ist von 2006 (Weibchen) und von 2008 (Männchen). Von allen Tieren wurde eine Kotprobe gemacht und diese war ohne Befund.

 

Schlupf im Gange

Das zweite Gelege von Toshi ist am Schlüpfen. Schon am Mittwochabend, den 25. August 2010, fingen die Eier an zu schwitzen. Das erste Jungtier streckte am Donnerstag das Köpfchen aus dem Ei.

Von Donnerstag, den 26.08.10 bis Freitag, den 27.08.10 schlüpften fünf Jungtiere. Es befinden sich noch weitere sechs Eier im Inkubator.

 

Nachzuchten 07/2010 abzugeben

Die ersten Nachzuchten von 07/2010 sind abzugeben. Sie sind futterfest und nehmen gerne tierische und pflanzliche Kost. Sie sind sehr agil und schön gezeichnet.

 

Feivel zieht ein

Toshi hat einen neuen Kameraden. Aus Reutlingen zieht der kleine Feivel (rechts) zu ihr ins Terrarium. Die gesundheitlichen Checks sind alle ohne Befund.

 

Nachzuchten schlüpfen

Am Freitag begannen die ersten Jungtiere zu schlüpfen . Bis heute, am Samstag, den 24. Juli 2010, erblickten fünf Tiere die Welt. Aus den anderen sechs Eiern ist nichts geschlüpft.

 

Chicco verstorben

Plötzlich verstorben ist am Freitag, den 23.07.2010 Chicco. Nachdem er nicht mehr gezielt die Futtertiere traf und auch träger wurde, ging es gleich zum reptilienkundigen Tierarzt. Dieser stellte eine bakterielle Infektion fest und behandelte ihn sofort. Zur Sicherheit blieb er in der Klinik. Es sah nicht gut aus. Laut Diagnose hatte er auch Störungen im ZNS (Zentrale Nerven System). Leider verbesserte sich sein Zustand nicht und er verstarb in der Nacht zum Freitag.

 

Toshi gräbt wieder - und legt ab

Das erste Gelege von Toshi wird in ca. drei bis vier Wochen soweit sein, dass die Jungtiere schlüpfen. Nun, am 26. Juni 2010, beginnt sie erneut zu graben. Sie wird demnächst ihr zweites Gelege, in diesem Jahr, ablegen.

Es dauerte nur fünf Tage, da setzte Toshi ihr zweites Gelege ab. Es sind, wie beim ersten Gelege, wieder zwölf strahlend weiße Eier. Gelegt am 30. Juni 2010.

 

Shiba wechselt nach Erdmannhausen

Am 26. Juni 2010 wechselte Shiba von Backnang nach Erdmannhausen. Dort bezieht sie ein 160er Terrarium mit anderen Zwergbartagamen.

 

Und es geht los

Am Mittwochnachmittag (26.05.2010) setzte Toshi ihr Gelege ab. Es umfasst zwölf strahlend weiße Eier. Sie wurden komplett in den Inkubator überführt.

 

Shakira und Toshi sind trächtig

Beide tragen ein Gelege in sich. Toshi macht bereits Probegrabungen. Bei Shakira tut sich in dieser Richtung noch nichts. Kann jedoch nicht mehr lange dauern. Der Inkubator steht bereit.

 

Chicco im "Stress"

Kaum aus der Winterruhe zurück, da legt sich Chicco wieder mächtig ins Zeug. Kräftiges Kopf nicken stehen auf dem Programm. Er geht wieder voll seinem Paarungstrieb nach.

 

Die Winterruhe ist zu Ende

So nach und nach kehrten die Tiere wieder aus der Winterruhe zurück. Chicco machte den Anfang. Dann kamen Shakira und Toshi nach. Sie hielten ca. 3,5 bis 4,5 Monate Winterruhe. Pogo und Shiba folgten zwei Tage später den Anderen und beendeten nun auch die Winterruhe.

 

Winterruhe (WR) 2009/10

Seit dem 06. Oktober 2009 haben sich Chicco, Pogo und Shiba nicht mehr gezeigt. Sie liegen alle drei in einer ausgesuchten Höhle oder haben sich zum Teil eingegraben. Voraussichtlich ist dies der Beginn der Winterruhe. Sollten sie sich in den nächsten zwei bis drei Tagen nicht wieder zeigen, wird die Beleuchtung vollends zurückgefahren bzw. ganz ausgeschaltet. Die letzte Kotprobe wurde am 17. August 2009 gemacht und war ohne Befund. Wie im letzten Jahr, werde ich hier die Dauer der WR aufschreiben.

Chicco, Pogo und Shiba ruhen weiter. Nun, seit 15. OIktober 2009, hat sich auch Shakira entschlossen, sich in die Winterruhe zu begeben. Jetzt ist nur noch Toshi wach und lässt offen, wann sie sich entscheidet.

Nun ist es soweit. Nach dem Chicco, Pogo, Shiba und auch Shakira in der Winterruhe sind, hat sich nun auch Toshi dafür entschieden, sich in die Winterruhe zu begeben. Seit dem 01.11.2009 sind jetzt alle adulten Zwergbartagamen (P. henrylawsoni) in der Winterruhe.

 

Tier

Geschlecht

Beginn der WR

Ende der WR

Dauer (ca.)

     

 

 

Chicco

1.0.0

06. Okt. 2009

11. Feb. 2010

5 Mon. 1 Wo.
Shakira 0.1.0

15. Okt. 2009

12. Feb. 2010

4 Mon. 3 Wo.

Toshi

0.1.0

01. Nov. 2009

12. Feb. 2010

3 Mon. 2 Wo.

   

 

 

 

Pogo

1.0.0 06. Okt. 2009

14. Feb. 2010

5 Mon. 1 Wo.

Shiba

0.1.0 06. Okt. 2009

14. Feb. 2010

5 Mon. 1 Wo.

 

Alle haben neue Besitzer

Alle Jungtiere aus der ENZ 2009 habe ein neues Zuhause gefunden. Ich wünsche Allen viel Spaß und Freude am "Familienzuwachs".

 

 

Agamen Award 2010

Ab dem 01. Januar 2010 gibt es einen neuen Award. Hier schon einmal ein Vorgeschmack.

 

 

Keine Nachzuchten von Toshi

Wie erwartet, schlüpften keine Jungtiere aus dem ersten Gelege von Toshi. Es handelte sich bei allen Eier um Wachseier.

 

Toshi legt zwei Eier ab und.......weitere elf Stück

Toshi gab am 05.08.2009 ihre ersten Eier ab. Allerdings wurden sie nicht vergraben sondern lagen, trotz vorhandenen Ablagestellen die auch Shakira gerne bevorzugte,  auf dem Bodensubstrat. Ob noch weitere folgen bleibt abzusehen. Diese beiden Eier sind zwar etwas runzelig, wurden aber dennoch in den Inkubator überführt. Vielleicht wird etwas daraus.....

.....heute, am 07. August 2009, legte Toshi elf weitere Eier ab. Dieses Mal schön vergraben. Allerdings sind nur zwei mit einer festen Schale, die restlichen insgesamt elf Eier sind ziemlich weichschalig. Trotz ständiger Calziumgabe. Es ist aber auch ihr erstes Gelege. Das nächste Gelege wird wohl besser sein - wie bei Shakira.

 

Der Schlupf hat begonnen

Das erste Jungtier, von Shakiras zweitem Gelege, erblickte das Licht der Welt. Es schlüpfte in den frühen Abendstunden des 03. August 2009. Das zweite Jungtier konnte, in den frühen Morgenstunden des 04. August 2009, die schützende Eihülle verlassen. Nummer drei, vier und fünf wurden am 05.08.2009 ins Aufzuchtterrarium überführt. Das sechste steckt bereits den Kopf heraus und wird wohl auch noch heute, 05. August 2009, schlüpfen. Bis zum Abend, des 06. August 2009, hat sich die Anzahl der Jungtiere auf acht erhöht und vier Eier liegen noch im Inkubator.

Auch am 10.08.2009 hat sich bei den restlichen vier Eier nichts getan. Dabei wird es wohl auch bleiben. Die acht Jungtiere haben bereits jetzt schon Bekanntschaft mit dem Grünfutter gemacht und verschmecken es immer mehr.

 

Toshi hat es erwischt

Seit Freitag, den 03. Juli 2009, gräbt Toshi. Wann sie ihr erstes Gelege absetzt steht noch offen, aber Eier hat sie.

 

Drei Jungtiere da

Aus dem ersten Gelege schafften es drei kleine Zwergbartagamen. Leider wurde aus den restlichen neun Eier nichts. Ob es an dem gelegen hat, dass die Ablage erst  zwei Tage später bemerkt wurde weiß ich nicht. Aber die drei kleinen Zwergbartagamen sind recht agil und gehen auch kräftig auf die Futtertiere los.

 

Shakira setzt ihr 2. Gelege 2009 ab

In den frühen Abendstunden, des 11. Juni 2009, legte Shakira 12 Eier ab. Dies ist bereits das 2. Gelege im Jahr 2009. Nachdem sie am 22. April schon einmal ein Gelege von 12 Eier hatte.

 

Jeden Tag Schlupf möglich

Seit dem ablegen der Eier sind nun am Dienstag, den 09.06.2009, 46 Tage vergangen. Der Schlupf rückt näher. Jetzt kann es jeden Tag möglich sein.

 

Die Hälfte der Zeit ist vorbei

Das erste Gelege von Shakira ist seit 33 Tagen im Inkubator. Somit ist die Hälfte der Zeit schon überschritten und der Schlupf rückt näher und näher. Alle 12 Eier sehen gut aus. Sie sind schön weiß und prall. Das zweite Gelege von Shakira ist bereits im Anmarsch. Es kann jeden Moment soweit sein, dass sie es ablegt.

 

Shakira setzt ihr 1. Gelege 2009 ab

Unbemerkt setzte Shakira ihr Gelege ab. Man merkte es ihr nicht an und so kann es sein, dass das Gelege schon ein paar Tage im Terrarium lag. Die Eier sehen prall und weiß aus und wurden sogleich (24.04.2009) in den Inkubator gelegt. Geschätzter Legetag: 22.04.2009.

 

Winterruhe (WR) 2008/09

Hier möchte ich einmal die Winterruhe meiner Tiere dokumentieren. Chicco ist 1,5 Jahre und Shakira 2 Jahre alt. Die drei Jungtiere Pogo, Toshi und Shiba sind 3 Monate alt. Stand vom 30. September 2008.

 

Tier

Geschlecht

Beginn der WR

Ende der WR

Dauer (ca.)

         

Chicco

1.0.0

12. Sept. 2008

24. Jan. 2009

4 Mon. 2 Wo.
Shakira 0.1.0

02. Nov. 2008

24. Jan. 2009

2 Mon. 3 Wo.
         

Pogo

1.0.0

29. Nov. 2008

31. Jan. 2009

2 Mon. 1 Wo.

Toshi

0.1.0

23. Dez. 2008

11. Apr. 2009

3 Mon. 3 Wo.

Shiba

0.1.0

17. Nov. 2008

04. Apr. 2009

4 Mon. 3 Wo.

 

Alle wieder da

Nun hat auch Toshi seine Winterruhe beendet. Pünktlich zu Ostern meldet sich Toshi zurück. Zusammen mit Pogo und Shiba bewohnt Toshi das Terrarium.

 

Ende der Winterruhe von Shiba

Als Vorletzte kroch Shiba aus ihrem Winterquartier. Nach fünf Monaten Winterruhe ist sie mit Pogo im Terrarium, in dem nun noch Toshi fehlt (Winterruhe).

 

Shakira hat den Bauch voll

Shakira hat, so wie es aus sieht, ein Gelege im Bauch. Das Männchen ist Chicco, mit dem sie zusammen ein Terrarium bewohnt. Erste Grabungen haben schon statt gefunden.

Shakira

Chicco

 

Pogo beendet Winterruhe

Nach zwei Monaten Winterruhe, hat sich Pogo entschlossen, sich zurück zu melden.  Nun ist er wieder in seinem Terrarium, wo er gleich einen Sonnenplatz aufsuchte.

 

Chicco und Shakira sind zurück

Am Samstag, den 24. Januar 2009, öffneten sie ihre Augen und kehrten aus der Winterruhe zurück. Chicco war ca. 4 Monate in der Winterruhe und Shakira ca. 3 Monate.

 

Toshi zieht nach

Als letztes begab sich nun auch Toshi in die Winterruhe. Am 23. Dezember 2008 hat sich Toshi dafür entschieden und sich zurück gezogen.

 

Shiba und Pogo in Winterruhe gegangen

Am 17. November 2008 zog sich Shiba zurück. Zwölf Tage später hat sich auch Pogo entschlossen, sich in die Winterruhe zu begeben.

 

Terrariumneubau

Nachdem mein älteres Terrarium, in Eiche rust. Optik, den Besitzer wechselte, musste ein neues her. Dieses wurde aus Holz in Ahorn Optik gebaut. Mehrere Fotos unter < Galerie > Terrarium 4.

Neubau aus Holz in Ahorn Optik

 

Terrariumumbau

Die Winterruhe ist fortgeschritten und manche Terrarien leer. Diese Zeit wird genutzt, zur Reinigung und Umbauarbeiten. Beim Terrarium von Pogo, Toshi und Shiba wurden die Abflusssiebe, die für die Lüftung dienen, entfernt und durch Alulochgitter ersetzt.

Abflusssiebe wurden ersetzt durch Alulochgitter

 

Shakira in Winterruhe gegangen

Nun ist auch Shakira in die Winterruhe gegangen. Sie zog sich am 02. November 2008 zurück.

 

Chicco zurück gezogen

Am 12. September 2008 hat sich Chicco in eine Höhle zurück gezogen. Da die Kotprobe parasitenfrei war, kann er beruhigt seine Winterruhe halten, sofern er sie begonnen hat und nicht noch einmal heraus kommt.

 

Kotproben abgegeben

Die Winterruhe steht vor der Türe. Am 05. September wurden die Kotproben abgegeben. Der Befund ist parasitenfrei.

 

Spikey wurde verkauft

Mit dem Verkauf meines ersten Terrariums, am 11. August 2008, wurde auch Spikey mit verkauft. Er lebt nun in einer Familie aus Untergruppenbach.

 

Drei Jungtiere als Neuzugang

Am Freitag, den 25. Juli 2008, zogen drei kleine Zwergbartagamen ein. Sollte der Kottest gut verlaufen, kommen sie vom Quarantäneterrarium in das vorläufige Aufzuchtterrarium. Alle drei Tiere stammen von verschiedenen Müttern.

Jungtierquarantäne Aufzuchtterrarium

 

Dipsy wurde verkauft

Da es Schwierigkeiten bei Vergesellschaftung gab, wechselte Dipsy zu ihrem neuen Besitzer. Sie lebt nun bei einem Zwergbartagamenhalter in Neunkirchen.

 

Spikey ist genesen

Nun hat es auch Spikey überstanden. Am Mittwoch, den 02. Juli 2008, bezog er sein "neues" Heim und beendete erfolgreich seine Quarantäne.

 

Shakira hat erstes Gelege

Am Samstag, den 28. Juni 2008, war es soweit. Shakira machte Platz in ihrem Körper. Das erste Gelege, von Shakira, umfasst 11 Eier. Das Partnermännchen ist Spikey.

Shakira Spikey

 

Shakira ist genesen

Zwei Tage, nach dem Dipsy eine erfolgreiche Kotprobe abgegeben hat, konnte auch Shakira aus der Quarantäne entlassen werden. Besonders erfreulich ist dies, weil sie ein Gelege in sich trug. Da war die Angst, auf eine Legenot groß. Nach nur 48 Std. legte sie 11 Eier ab. Allerdings sind sie ziemlich weichschalig. Doch das ist nur Nebensache da es galt, die Legenot zu vermeiden.

 

Dipsy ist genesen

Dipsy hat ihre Parasitenkur, nach erfolgreicher Kotprobe, abgeschlossen und durfte ihr Quarantäneterrarium verlassen. Sie ist versuchsweise bei Chicco eingezogen. Nun wird kontrolliert, ob sie miteinander harmonieren.

 

Neuzugang im Mai

Am 24. Mai 2008, konnte der Neuzugang ins Quarantänebecken einziehen. Es ist ein Männchen, 1 Jahr alt uns heißt Chicco. Gekauft wurde es von einem Züchter aus Lambsheim. Am 06. Juni 2008 durfte er in sein vorübergehendes Terrarium einziehen. Dort bleibt er bis Spikey, Shakira und Dipsy ihre Parasitenbehandlung beendet haben. Danach zieht er mit Dipsy in sein endgültiges Terrarium um.

 

Frechdachs verstorben

Kurz nach dem Lausbub verstorben ist, verstarb auch Frechdachs. Sie wurde gegen Oxyuren und danach gegen Kokzidien behandelt, konnte aber nicht mehr genesen.

 

Suche Männchen

Suche Männliche Zwergbartagame (Pogona henrylawsoni), ca. 12-18 Monate alt.

 

Lausbub verstorben

Sechs Wochen nach der Winterruhe verstarb Lausbub. Trotz sofortigem Tierarztbesuch, konnte ihm nicht mehr geholfen werden. Er verstarb auf der Fahrt dorthin.

 

Winterruhe beendet

Am Sonntag, den 10. Februar haben Spikey und Shakira ihre Winterruhe beendet. Sie zogen zu Dipsy ins neue Terrarium ein.

 

Terraristik Anzeiger

Seit dem 01.02.2008 findet ihr im Menue einen Button zum Terraristik Anzeiger. Dort könnt ihr Anzeigen aufgeben oder auch Tiere, Terrarien, Zubehör..... finden.

 

Dipsy zieht ein

Am 20. Januar 2008 bezog Dipsy das neue Terrarium. Spikey, Shakira, Lausbub und Frechdachs halten noch weiterhin Winterruhe.

 

Award 2008

Nun gibt es den Agamen Award 2008. Berwerbung per Email.

 

Terrarium Bauanleitung

Unter <Terrariumbau> gibt es nun eine Bauanleitung in PDF-Format.

 

Terrariumbau

Die Winterruhe meiner Tiere nutze ich zum Generalüberholen meiner Terrarien und zum Bau eines neuen Terrariums. Über den Ablauf werde ich weiterhin berichten.

Der erste Schritt ist bereits getan. Das Holz wurde mit Kantenumleimer versehen und die Lüftungslöcher herausgesägt.

 

Nun ist das Terrarium, bis auf die fehlende Bright Sun (Spot Mitte), fertig. Bilder unter <Galerie>.

 

Rückwandbau

Neu im Menue gibt es jetzt eine Bauanleitung und Tipps zur Fertigstellung einer Rückwand.

Mit Styropor, Flexkleber und Abtönfarbe kann man, wenn man etwas handwerklich begabt ist, eine Rückwand nach seinem Ermessen erstellen. Weitere Bilder unter <Galerie>.

 

Winterruhe

Jetzt haben sich auch Spikey (M), Shakira (W) und Dipsy (W) in die Winterruhe begeben. Seit dem 21.11.2007 ruhen sie, wie Lausbub (M) und Frechdachs (W), in separaten Kunststoffboxen.

 

Haltungsverbot Hessen - aktualisierter Aufruf

Mit der Bitte um Veröffentlichung und mit Genehmigung des Autors, einen Text eines direkt betroffenen hessischen Terrarianers. Viele kennen ihn sicher aus der Schlangenszene.

 

Hallo Vereinsfreunde.

Einige Worte noch von mir:

Ich habe mich nach dem ersten Schock wieder ein wenig besonnen und möchte wieder nach vorne schauen.
Wir haben hier in Hessen mit sehr viel negativen gerechnet, dass diese Gesetzgebung in Hessen nun so hart ausfällt eher weniger.
Mit Reglementierungen wie in Bayern oder Niedersachsen hätten wir evtl. gut leben können.
Ich für meinen Teil habe alles geprüft und kann und darf meinen Tierbestand wohl bis zum Ende meiner Terrarianerzeit weiter pflegen, aber andere bekommen keine Chance.

Eigentlich könnte ich mich ja zurücklehnen da ich ja hauptsächlich ungiftige Nattern pflege!
Die giftigen pflege ich aber nicht weil ich „Cool“ oder sonst etwas bin, sondern aus der Faszination der Tiere heraus, welches ja in der Terraristik den höchsten Stellenwert haben sollte, wenn man „alle“ Eventualitäten beachtet, welche auch unbedingt geprüft werden müssen!
Und man beachte: es werden im giftigen wie im ungiftigen Bereich einige Tiere gepflegt, die in der freien Natur keine Chance mehr haben oder hatten.

Wir selbst hier in Kassel fordern schon lange das im Giftschlangenbereich „dringend“ etwas passieren muss!
Unser RP in Kassel und der Amtveterinär sehen hier bei uns eigentlich absolut keinen Handlungsbedarf.
Ich kann Euch versichern das hier sehr lange kein Mensch zu Schaden durch eine Giftschlange aus Privathaltung gekommen ist.
Dieses wird hoffentlich bald über die Giftnotrufzentralen widerlegt werden, dank dem Einsatz von jemanden den ihr alle kennt.

Es ist sehr undurchsichtig was die Hessische Landesregierung und Pro Wildlife mit diesem „Alleingang“ vor hat..............wenn man allerdings ein wenig überlegt dann kommt man darauf.
Fakt ist das die beiden Damen die das ganze in das Rollen gebracht haben.......in Namen, Frau Dr. Martin und Frau Oda Scheibelhuber, ehemals Staatssekretärinnen im Hessischen Ministerium die jetzt im EU- Parlament sitzen, und aus Brüssel lässt sich „einiges“ steuern „ was wohl dann wirklich „alle“ betrifft!
Ihre Nachfolger sind anscheinend vollkommen überfordert mit der Situation oder wollen/dürfen nicht.

Ich verwundere mich sehr darüber, dass Pro Wildlife das übersieht was wir hier in Kassel seit 1989 und anderswo passiert.
Einzusehen unter
www.Dght-Kassel.de „Naturschutz“.

Ich weiß das es in den letzten Jahren sehr oft zur Eskalation in Foren gekommen ist und da dort auch von „Dritten“ mitgelesen wird, spreche ich mich von keiner Schuld frei.

Nun denke ich, dass es wirklich an der Zeit ist, dass „wir wirklich“ enger zusammenrücken, nach Hessen geht es weiter seid Euch dem bewusst.
Ein kleiner Aufruf noch an alle Betreiber einer Homepage, bitte veröffentlicht und streut Dieses.

Ihr könnt mich jetzt belächeln weil ich „Bitte“ sage und ich ja auch nie ein Kind von Traurigkeit war, aber die Hoffnung stirbt zuletzt...................... und das meine ich von ganzem Herzen für alle!

Danke dass Ihr Euch die Zeit genommen habt dieses zu Lesen.

Viele Grüße

Frank Schmeißing

 

Neues Fotoalbum

Unter <Galerie> gibt es nun ein neues Fotoalbum über Dipsy.

 

Dipsy zieht ein

Endlich ist es soweit. Dipsy zieht zu Shakira und Spikey ins Terrarium. Nach einer Quarantänezeit gesellt sich Dipsy dazu und bildet mit ihnen zusammen eine 1,2 Gruppe. Nach einer Umgestaltung der Einrichtung im Terrarium und einer gewissen Vorlaufzeit, gewöhnt sich Dipsy an ihre neue Umgebung. Shakira und Spikey setzen ihr nicht zu und haben sie akzeptiert.

 

Winterruhe

Nach dem sich Frechdachs (W) am 18.10.2007 in die Winterruhe begab, folgte ihr nun vier Tage später auch Lausbub (M). Beide halten ihre Winterruhe in separate Kunststoffboxen bei 18°C.

 

Zuwachs

Spikey und Shakira sollen Zuwachs bekommen. Von der Ulmer Reptilienbörse, am 06.10.2007, zieht Dipsy, nach der Quarantäne, mit in das Terrarium der Beiden ein.

 

Zu Hause gefunden

Alle Nachzuchten haben ein neues zu Hause gefunden. Sie sind bei neuen Reptilienliebhabern unter gekommen und bezogen ihr neues Terrarium.

 

Neues Fotoalbum

Unter <Galerie> gibt es nun ein neues Fotoalbum über den Nachwuchs 2007.

 

Nachwuchs

Zwei Wochen, nach dem das letzte Jungtier geschlüpft ist, nehmen sie bereits Grünfutter zu sich. Am liebsten schmeckt ihnen Löwenzahn, Salat und geriebene Karotten.

 

Inkubatorbau

Am 11.07.2007 wurde die Rubrik <Inkubatorbau> ergänzt. Hinzu kamen neue Fotos. Neben der Bauanleitung eines Inkubators aus einem Aquarium, kam der Bau eines Inkubators aus Styropor.

 

Gelege vom 23.05.2007

 
23.05.2007
Am 23.Mai 2007 legte Frechdachs ihr erstes Gelege. Es besteht aus 12 Eier und alle sehen gut aus. Danach kamen sie in den Inkubator und werden dort bei einer Temperatur von 27°C-29°C inkubiert.
 
13.06.2007
Nach 21 Tagen sehen alle 12 Eier noch sehr gut aus. Ausfälle gab es noch keine.
 
20.06.2007
Das erste Ei hat sich nach 28 Tage Inkubationszeit bräunlich gefärbt. Dies wurde sofort entfernt und in eine separate Heimchenbox gelegt. Wird jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit nichts werden.
 
07.07.2007
Seit dem letzten Mal haben sich 3 Eier verabschiedet. Sie wurden braun und fielen ein. Die restlichen 9 Eier machen sich noch gut. Mit dem heutigen Tag ist das Gelege 45 Tage alt.
 
16.07.2007
Am heutigen Tage erblickte das erste Jungtier das Licht der Welt. Wann das Nächste kommt, darauf darf gespannt sein.
 
19.07.2007
Bis heute sind drei junge Zwergbartagamen geschlüpft. Das Vierte steckt soeben den Kopf aus der Schale und wird demnächst auch komplett geschlüpft sein. Bei einem Jungtier reichte es nur das Ei anzuritzen, den Schlupf schaffte es nicht und wurde nach 28 Stunden tot geborgen.
 
20.07.2007
Nun schlüpfte auch die letzte Zwergbartagame. Alle machen einen gesunden und wohl behagenden Eindruck.